Bassum

Datum der Veranstaltung: 29. + 30. Juli 2017

Adresse für Teilnehmer: 
Amtsfreiheit 1a, 27211 Bassum

1.
Veranstalter sind die Marktvagabundenin Zusammenarbeit mit der Bovelzunft. Die Marktordnung soll uns helfen, den Aufbau des Marktes und die Durchführung der Veranstaltung
zu erleichtern. Eine gesonderte Marktbesprechung wird es nicht geben. Bei Fragen sprecht uns ggfs. persönlich an.

2.
Die Stände können am Freitag zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr aufgebaut werden. Andere Zeiten sind nach Absprache möglich. Der Aufbau muss bis Samstag 11:00 Uhr abgeschlossen sein.

3.
Öffnungszeiten: Samstag 12:00 bis 22:00 Uhr, Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr.

4.
Abbau: Sonntag ab 18:30 Uhr – nicht früher – es sei denn, die Marktleitung verkündet eine andere Uhrzeit.  Bei engen Zuwegungen bitte die Reihenfolge intern absprechen. Der Platz ist so
zu hinterlassen, wie er vorgefunden wurde. Abbau am Montag ist nur nach gesonderter Absprache möglich.

5.
Alle Marktstände sind mittelalterlich zu gestalten. Alles „Neuzeitliche“ darf während der Veranstaltung nicht zu sehen sein.

6.
Name und Geschäftsanschrift müssen am Stand deutlich sichtbar angebracht sein. Ein Gewerbenachweis muss mitgeführt werden.

7.
Bei der Zubereitung und Ausgabe von Lebensmitteln und Getränken ist die Lebensmittelhygieneverordnung unbedingt einzuhalten. Für die Kenntnisse und Einhaltung der Vorschriften ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Sollte der Veranstalter wegen eines Verstoßes eines Marktteilnehmers zur Rechenschaft gezogen werden, kann der Veranstalter die entstandenen Kosten usw. zurückverlangen.

8.
Müllentsorgung: Den Müll bitte sortiert nach Glas, Papier, gelber Sack, Restmüll.
Wir bitten Mülleimer mitzubringen – auch die Besucher erfreuen sich an sauberen Plätzen. 
Der Restmüll muss leider von jedem selbst entsorgt werden.

9.
Teilnehmerparkplätze: Auf dem Parkplatz vom Freibad. Gegenüber Bremer Str. 1b.

10.
Hunde sind an der Leine zu führen.

11.
Eine Stunde vor Marktende wird die Standgebühr erhoben.

12.
Beim Umgang und bei Arbeiten mit offenem Feuer und bei der Zubereitung von warmen Speisen ist ein entsprechend geprüfter Feuerlöscher mitzubringen und am Stand/Lager
zu deponieren. Offenes Licht (Kerzen, Öllampen, Fackeln usw.) ist mit äußerster Vorsicht zu verwenden. Jeder Stand muss ausreichend Sorge tragen, dass im Brandfalle
schnellstens gelöscht werden kann.

13.
Offene Feuerstellen dürfen nur mit natürlichen Brennstoffen betrieben werden. Brennholz wird vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Aus Gründen der Brandschutzauflagen dürfen Feuerstellen nur in Feuerschalen oder Feuerkörben, etc,. betrieben werden. Nicht beaufsichtigte Feuerstellen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

14.
Brennende Zigaretten bitte nicht achtlos wegwerfen. Die Entsorgung der Zigarettenstummel sollte in eigens dafür mitgebrachten Behältnissen erfolgen.

15.
Handys und Zigaretten im Stand – nein Danke!

16.
Strom nach Rücksprache. 50 Meter Stromkabel sollten mitgebracht werden.

17.
Wasser ab 17:00 Uhr. 50 Meter Wasserschlauch, ein Verteiler sollten mitgebracht und ein entsprechender Abwasserschlauch sollten mitgebracht werden.

18.
Brennholz: Wir stellen einen Brennholz zur Verfügung. Bitte seid untereinander fair. Wir werden kein Brennholz nachordern können.